ABBA – ca. 4 Monate

ABBA – ca. 4 Monate

Bistrita, Rumänien. Die süße Abba verzaubert mit ihrem verschmitzten Lächeln. Zögerlich schaut sie in die Welt. Wird jetzt alles gut werden für sie? Abba, Zoe, Avici, Orlando und Larissa, fünf Welpen auf der Suche nach einem Für-Immer-Zuhause. Fünf Welpen, die nicht im Shelter aufwachsen sollten. Das Leben der fünf Racker begann in einer mehr als lebensunwürdigen Umgebung. Die Mutter lebte im Hof eines Institutes, welches nicht für Außenstehende zugänglich ist. Unsere Tierschützerin Tina hat dort jeden Tag die dort lebenden Hunde gefüttert, indem sie ihnen das Futter über den Zaun warf. Eines Tags hörte sie ein Weinen und Wimmern, konnte aber nichts erkennen. Kurzentschlossen ist sie mit ihrem Mann über den Zaun geklettert, um nachzusehen.

Obwohl sie schon viel erlebt haben, waren sie regelrecht geschockt, als sie sahen, wo die Kleinen zur Welt gekommen sind. Versteckt unter einer Holztoilette, im Dreck und voller Exkremente. Sobald die Kleinen in der Lage waren selbst zu fressen haben sie die Fünf dort weggeholt und in Sicherheit gebracht. Die Mutter blieb zunächst da, soll jetzt aber kastriert werden und muss leider noch wegen eines Stickertumors behandelt werden. Aber die kleinen Mäuse sind bereit in ihr neues Leben zu starten.

Abba, ein Traum in schwarz und weiß.  Abba ist ein sehr freundliches Hundebaby. Zurzeit ist Abba noch mittelgroß und wird sicherlich noch wachsen. Ausgewachsen wird sie vermutlich mittelgroß bis groß sein. Sie ist welpentypisch verspielt, freundlich zu Menschen und Hunden. Katzen konnten bisher noch nicht getestet werden. Abba steckt voller Lebensfreude und sucht ihre Menschen, mit denen sie ihr Leben rocken kann.

Abba ist noch ein Baby und muss noch das gesamte Hunde-ABC lernen, sicher wird sie auch noch nicht stubenrein sein. Sie freut sich schon auf ausgedehnte Spaziergänge in der Natur und den Besuch einer Welpenschule und genügend Beschäftigung für ihr kleines Köpfchen. Da Abba noch ein Welpe ist, möchte sie auch noch nicht gerne allein gelassen werden. Das sollten Welpen generell im ersten Jahr möglichst wenig. Auch die Pubertät lauert schon an der nächsten Ecke. Abba wird dann alles von ihr bereits Gelernte in Frage stellen und ihre Grenzen testen. Hier ist es wichtig, sie mit einem konsequent, positiv verstärkenden Erziehungsstil zu begleiten und sich auch nicht durch den ein oder anderen Rückschritt entmutigen zu lassen. Aber nicht vergessen, es ist nur eine Phase und Diese geht vorüber. Abba wird eine wunderbare Begleiterin in Deinem Leben werden.

Wenn Du nun der Meinung bist, dass Abba genau das ist, worauf Du gewartet hast, zögere nicht.

Abba kann nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro ihre große Reise ins Glück antreten. Auch eine Pflegestelle wäre eine große Hilfe!

Abba reist gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt. Auch ihren EU-Heimtierausweis hat sie dabei.

Vielen Dank, Alexandra! Mit Deiner Namenspatenschaft hast Du Abba eine Identität und die Chance auf ein glückliches Hundeleben geschenkt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden