AGAPI

AGAPI

Die süße Agapi gehört leider auch bereits zu unseren Langzeitinsassen. Seit fast 2 Jahren wartet sie auf eine Anfrage… Dabei ist es gar nicht ihre Schuld. Agapi ist eine wunderschöne Hündin, die mit ihrer tollen, mittleren Größe perfekt für alle Aktivitäten geeignet ist. Sie wurde mit ihren 7 Geschwistern gefunden. Acht Hundemädels auf einen Streich. Und eine schöner als die andere… Agapi hatte bisher einfach nur Pech. Alle Geschwister konnten reisen, nur sie und Gesa blieben übrig und beide hoffen nun immer noch auf ihr Ticket ins Glück…

Als wir Gesa und Agapi im April 2024 im Shelter besuchten, wirkten beide Hündinnen sehr traurig, aber auch sehr liebesbedürftig. Agapi ist ängstlicher als ihre Schwester und wird ein wenig länger brauchen, bis sie aus ihrem Schneckenhaus kommt. Aber es ist hauptsächlich das Shelter, das sie verunsichert. Die Enge, die Lautstärke, die anderen Hunde. In einer ruhigen Umgebung wird sie sicher schnell auftauen und sich öffnen.

Agapi gehört mit ca. 50-53 cm zu den Kleineren ihrer Geschwister. Mit ihrer gepunkteten Nase sticht sie sofort ins Auge. Agapi hat eine verkürzte Rute, vermutlich wurde sie schon so geboren. Dies beeinträchtigt die hübsche Hundedame aber keineswegs. Wir vermuten, dass Agapi ein Hütehund-Mix ist, evtl. ein Bordercollie-Mix. Mit der kurzen Rute ist ihr nur leider die Einreise in die Schweiz verwehrt. Agapi kommt mit den anderen Hunden bestens zurecht. Zu uns Menschen ist sie sehr freundlich, auch wenn sie nicht voller Freude auf einen zuspringt. Sie ist nämlich anfangs etwas schüchtern und vorsichtig. Natürlich verständlich, sie musste sich mit ihren Geschwistern ihr erstes Lebensjahr auf der Straße durchschlagen und konnte bestimmt nicht nur gute Erfahrungen mit Menschen machen. Nachdem man sich aber etwas mit ihr beschäftigt und sie erkennt, dass man es gut mit ihr meint, kann sie die Streicheleinheiten auch genießen.

Für Agapi wünschen wir uns einen geduldigen, freundlichen und liebevollen Umgang von erfahrenen Menschen, die keine Erwartungen an sie haben und die sich von Rückschritten nicht beeindrucken lassen. Kinder sollten bereits älter sein und einen respektvollen und verantwortungsvollen Umgang mit Hunden kennen. Agapi wünscht sich ein ruhiges Zuhause, eher ländlich, mit einem eingezäunten Garten und genug Rückzugsmöglichkeiten, falls es ihr zu unruhig wird. Sie sollte stets selber das Tempo vorgeben dürfen und entscheiden können, was für sie machbar ist oder nicht. Ein souveräner Ersthund könnte ihr die Eingewöhnung erleichtern, das ist aber kein Muss für die Vermittlung. Feste Abläufe, viel Routine und Rituale sind sehr wichtig für Agapi, da dies Sicherheit und Halt gibt. Außerdem so wenig wie möglich wechselnde Situationen oder fremde Menschen.

Agapi ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Sie bringt ihren EU-Heimtierausweis mit und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro in ihr Zuhause reisen.

Agapi wartet sehnsüchtig auf deine Anfrage. Schenkst du ihr den Herz und ein liebevolles Zuhause? Auch über eine Pflegestelle würde sich Agapi sehr freuen!

Vielen Dank Nicole W.! Du hast Agapi ihren schönen Namen geschenkt.

Stand: 08.05.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden