AMARA – ca. 8,5 Jahre

AMARA – ca. 8,5 Jahre

Bistrita, Rumänien. Unsere liebe Amara, die sanfte Riese mit einer bewegenden Vergangenheit und einem Herzen voller Liebe, sucht ein Zuhause, das genauso großzügig ist wie sie selbst.

Mit ihren 8,5 Jahren hat Amara bereits ein Leben hinter sich, das geprägt ist von Überlebenskampf und einer unglaublichen Willensstärke. Diese tapfere Seele wurde in der bitteren Kälte des Winters gefunden, nachdem sie von einem Zug erfasst wurde – ein Ereignis, das ihr beinahe das Leben gekostet hätte. Trotz eines gebrochenen Beckens, dem Verlust von 75% ihrer Vorderpfote und einer Verletzung am Ohr hat sie sich nie aufgegeben.  Dank einer Femurkopfresektion kann Amara wieder gehen, wenn auch mit einer Einschränkung. Sie hat gelernt, ihre Vorderpfote wie einen Stumpf zu nutzen, eine wahre Kämpfernatur.

Amara’s Temperament ist das einer friedvollen, unterwürfigen Seele. Sie bevorzugt die Stille ihres Bettes und die sanfte Gesellschaft von Menschen sowie anderen Tieren. Mit einer geringen Energie, aber einem riesigen Bedarf an Zuneigung, ist sie die perfekte Gefährtin für ruhige Haushalte. Sie hat keine Futteraggression und zeigt sich katzenverträglich – eine Seltenheit und ein Segen.

In ihrer Pflegestelle lebt sie harmonisch mit anderen Hunden zusammen und hat bewiesen, dass sie sowohl als Einzelhund als auch in einem Rudel gedeihen kann. Amara ist eine erfahrene Dame an der Leine, aber lange Spaziergänge sind für sie nicht geeignet – kurze, liebevolle Runden sind mehr ihr Stil.

Medizinisch ist Amara grundsätzlich unkompliziert, bis auf eine kleine, stetige Wunde, die wir sorgfältig pflegen. Ihr ruhiges Wesen und ihr Bedürfnis nach menschlicher Nähe machen sie zur idealen Begleiterin für jemanden, der die stillen Momente des Lebens zu schätzen weiß. Sie geht gerne mal in den Garten, aber viel weitere Strecken schafft und braucht sie aufgrund ihrer körperlichen Einschränkungen nicht.  Sie kann selbstständig die Blase entleeren und Kot absetzen.

Für Amara wünschen wir uns ein Zuhause, das Verständnis und Geduld für ihre besonderen Bedürfnisse aufbringt. Ein Platz, wo sie Liebe in ihrer reinsten Form erfahren kann – die sanfte Berührung einer Hand, die ruhigen Worte eines liebenden Herzens, und die Gewissheit, dass sie nie wieder allein sein wird.

Amara ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro hofft sie, bald in ihr Für-immer-Zuhause einzuziehen.

Vielen Dank Josephine! Du hast Amara ihren schönen Namen geschenkt!