ANWEN

ANWEN

Der walisische Name „Anwen“ bedeutet “weiß, rein und schön“ und unsere auffällige Anwen repräsentiert alle diese Attribute.

Anwen lebt zurzeit im Public Shelter in Baia Mare unter unschönen Bedingungen. Unsere unermüdlichen Mitarbeiter:innen finden leider kaum Zeit, sich um die einzelnen Hunde zu kümmern, ihnen Zuwendung und Beschäftigung zu geben. Und genau das wünscht sich Anwen so sehr, denn sie ist freundlich, anhänglich und den Menschen sehr zugetan. Deshalb hoffen wir, dass sie besten Fall möglichst schnell ein neues Zuhause bei liebevollen Adoptanten finden kann. Aber auch eine Pflegestelle würde Anwen den Weg in ein gutes Hundeleben ebnen.

Mit Artgenossen ist Anwen verträglich. Sie ist allerdings eine selbstbewusste Hündin, die sich ihrer Stärke durchaus bewusst ist, und erwartet, dass speziell andere Hündinnen ihr mit dem gebührenden Respekt begegnen.

Die eindrucksvolle Anwen gehört mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm schon zu den großen Hündinnen. Ihr Fell ist weich, dicht und weiß und sie hat ein ausdrucksstarkes Gesicht und eine kräftige, muskulöse Statur. Anwen wird auf ein Alter von vier Jahren geschätzt und hat damit das ideale Alter, nochmal ganz von vorne anzufangen. Die turbulente Zeit der Pubertät hat sie bereits hinter sich gelassen und trotzdem ist sie noch jung und fast ihr ganzes Leben liegt noch vor ihr. Wir hoffen mit ihr gemeinsam, dass es ein glückliches wird.

Wir gehen davon aus, dass Anwen das Leben als Haushund noch nicht kennt und sie alle Regeln für das Zusammenleben mit Menschen noch lernen muss. Aber sie liebt die Menschen und möchte immer alles richtig machen. Bestimmt wird sie sich bemühen, alles Neue schnell zu lernen. Und nach der ersten Eingewöhnungszeit würden wir Anwens neuen Menschen empfehlen, eine positiv arbeitende Hundeschule zu besuchen, um gemeinsam mit der intelligenten Hündin an ihrer Erziehung und dem Zusammengehörigkeitsgefühl zu arbeiten.

Wer sich für die wunderschöne Anwen entscheiden möchte, sollte bedenken, dass sie wahrscheinlich Herdenschutzhund-Gene in sich trägt und nach der Eingewöhnung in ihr neues Zuhause auch rassetypische Eigenschaften entwickeln könnte. Herdenschutzhunde haben einen treuen, freundlichen, aber auch sehr eigenständigen Charakter, und wünschen sich ein Revier, das sie bewachen dürfen. Deshalb sollten Anwens zukünftigen Menschen eher ländlich wohnen und über einen eingezäunten Garten oder Hof verfügen.

Wir wünschen uns für Anwen liebevolle, vorzugsweise herdenschutzerfahrene Adoptanten, die in der Lage sind, eine große, selbstbewusste und selbständig denkende Hündin mit Geduld, Engagement und positiver Unterstützung zu erziehen und die örtlichen Voraussetzungen für die Haltung eines Herdenschutzhundes erfüllen.

Anwen kann jederzeit kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt im Besitz eines EU-Haustierausweises ausreisen und nach einer positiven Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro in ihr neues Zuhause einziehen.

Ein besonderer Dank geht an die Namenspatin Smilla, die Anwen ihren passenden Namen und damit eine eigene Identität geschenkt hat.

 

Smilla