BILBO – ca. 4 Monate

BILBO – ca. 4 Monate

Bistrita, Rumänien. Dürfen wir vorstellen: der zuckersüße Bilbo sucht sehnsüchtig ein Plätzchen in deinem Herzen!

Bistrita, Rumänien. Hier wartet unser Bilbo darauf, seinen Herzensmenschen zu finden. Bilbo ist ein Rüde, etwa vier Monate alt und wird, wenn er ausgewachsen ist, vermutlich mittelgroß bis groß. Mit seinem glänzenden, tiefschwarzen und kurzen Fell wirkt der Kleine schon jetzt äußerst anmutig! Wir vermuten, dass Bilbo ein Labrador-Mix ist. Labradore sind dafür bekannt, intelligent zu sein, ein verspieltes und anhängliches Wesen zu haben, aber auch eine gehörige Portion Temperament mitzubringen.

Sein ruhiges und unfassbar liebes Wesen kann man schon auf den Bilden erahnen: Sein Blick und seine Kulleraugen verraten, wie sanftmütig und angenehm er ist, gerade auch im Umgang mit anderen Artgenossen. Vor allem aber mit Menschen ist er ein wahrer Goldschatz. Zu Beginn noch etwas zurückhaltend, wird er schnell zutraulich und schmusebedürftig, sobald man ihm mit Liebe begegnet.

Es muss bedacht werden, dass Bilbo gerade zu Beginn so wenig wie möglich alleine sein sollte. Auch wenn Labradore grundsätzlich häufig als „Anfängerhunde“ bezeichnet werden, handelt es sich bei Bilbo immer noch um einen Hund aus dem Tierschutz, über dessen vorheriges Leben und Prägungen kaum etwas gesagt werden kann. Daher ist es besonders wichtig, dass ihm zu Beginn viel Zeit gegeben wird, sich einzuleben und anzukommen. Bilbo hat eine verkürzte Rute und darf daher nicht in die Schweiz einreisen. Vermutlich ist diese angeboren.

Außerdem ist Bilbo quasi noch ein Baby – das heißt das Hundeeinmaleins muss ihm erst noch beigebracht werden. Doch wenn man Zeit, Liebe und Geduld in die Erziehung investiert, wächst er sicherlich schnell zu einem treuem Begleiter heran. Dazu kommt, dass die Pubertät erst noch bevor steht. Eine Zeit, in der die Hormone verrücktspielen, Grenzen ausgelotet werden und die Hunde ihren ganz eigenen Kopf haben. Deshalb ist auch in dieser Phase viel Geduld und Stringenz nötig, um einen bezaubernden Begleiter heranzuziehen – doch eines ist sicher: Die Pubertät geht vorbei und mit der richtigen Erziehung wird die Bindung zwischen Mensch und Tier danach nur noch stärker. Dabei kann sich auch der Besuch positiv arbeitenden Hundeschule anbieten, wodurch diese Bindung intensiviert und vor allem auch das Selbstbewusstsein des Hundes gesteigert werden kann.

Bilbo ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und kann nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro bei seiner Familie einziehen. Er bringt außerdem einen EU-Heimtierausweis mit.

Vielen Dank Lena! Du hast Bilbo seinen Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden