FENJA – ca. 3 Monate

FENJA – ca. 3 Monate

Fantanele, Rumänien. Die kleine Fenja ist das kleine Welpen-Wollknäul unserer Bones. Die beiden wurden gemeinsam in einem Dorf in der Nähe von Fantanele ausgesetzt. Warum? Das wissen wir nicht. Die pauschalisierende Antwort wäre wohl: Weil das in Rumänien so üblich ist.

Fenja ist gerade mal etwa 3 Monate alt und ein kleiner quirliger Welpe, voller Leben und Freude. Neuierig tapst sie auf ihren kleinen Pfoten durch die Welt und ist dabei sehr freundlich. Es ist witzig zu beobachten, wie sie immer wieder versucht ihre Mama zu imitieren. Sobald man Fenja auf den Arm nimmt schmiegt sie sich an und genießt die Gesellschaft der Zweibeiner sehr. Sie versteht sich außerdem auch gut mit ihren Artgenossen. Wir gehen davon aus, dass die süße Maus mal klein bis max. mittelgroß werden wird.

Fenja sucht Menschen, die erstmal nichts von ihr erwarten und ihr zeigen, wie ein normales Hundeleben funktioniert. Sie ist noch ein Baby und muss noch viel lernen. Das ein oder andere Malheur sollte man ihr nicht übel nehmen und Fenja stets mit einem positiv verstärkenden Erziehungsstil begleiten. Sie freut sich schon auf ihr neues Leben mit schönen Spaziergängen in der Natur, vielen Schmusestunden und auch auf einen Besuch in der Welpenschule.

Im ersten Lebensjahr sollten Welpen so wenig wie möglich alleine sein. Außerdem steht die eher anstrengende Pubertätszeit bevor. Das Hormonchaos stellt das Leben der kleinen Racker auf den Kopf. Sie “vergessen” oft alles, was sie bisher gelernt haben und die Ohren schalten auf Durchzug. Daher ist es in dieser Phase besonders wichtig, konsequent – aber liebevoll – zu erziehen. Und es gibt auch eine gute Nachricht: Auch diese Phase geht vorüber!

Anfang Mai ist es dann soweit – Fenja ist ausreisefertig und kann in ihr neues Leben starten. Sie ist dann gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Außerdem besitzt sie einen EU-Heimtierausweis und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro in ihre eigene Familie ziehen.

Schenkst du Fenja das Leben, dass sie so sehr verdient?

Vielen Dank Mareike B.! Du hast Fenja ihren Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden