FIGARO – ca. 1 Jahr

FIGARO – ca. 1 Jahr

Baia Mare, Rumänien. Unser lustiger Figaro sieht wirklich nicht aus wie ein Friseur! Er fällt eher durch sein strubbeliges Aussehen auf und zaubert den Menschen ein Lächeln ist Gesicht. Das empfanden aber wohl nicht alle Menschen so, denn Figaro wurde einsam und verlassen aufgegriffen. Den Grund dafür kennen wir leider nicht. Vielleicht hatte er noch nie ein richtiges Zuhause, vielleicht wurde er aber auch ausgesetzt, weil seine Menschen kein Interesse mehr an ihm hatten oder kein Geld mehr für Futter und Pflege da war.

Auf alle Fälle hatte Figaro Glück im Unglück, denn er wurde von verantwortungsbewussten Menschen gesehen, gerettet und ins Shelter von Baia Mare gebracht. Hier ist er zwar erstmal in Sicherheit, aber natürlich ist das Shelter trotzdem kein guter Ort für einen Hund. Eingesperrt in einen kleinen Zwinger, ohne Auslauf, Beschäftigung und menschliche Zuwendung kann der junge, lebhafte Figaro sich natürlich nicht gut entwickeln. Deshalb suchen wir nach tierlieben Menschen, die ihm eine Chance auf ein neues, besseres Leben geben und ihm zeigen wollen, wie schön das Leben als Haushund sein kann.

Figaro gehört mit einer Schulterhöhe von ca. 47 cm zu den mittelgroßen Hunden. Er hat strubbeliges, schwarzes Fell mit braunen Abzeichen und mit seinen braunen Knopfaugen und seinem wachen Blick ist er ein richtiger Hingucker. Figaro ist etwa ein Jahr alt und hat trotz seiner Geschichte den Glauben an die Menschen nicht verloren. Er geht zutraulich auf Menschen zu, ist energiegeladen, intelligent und verspielt. Figaro hat ein gutes Sozialverhalten und verträgt sich mit den anderen Hunden in seinem Zwinger.

Es ist davon auszugehen, dass Leinenführigkeit und Stubenreinheit Figaro genauso unbekannt sind wie die Verhaltensregeln im Haus. Altersgemäß steckt er gerade mitten in der Pubertät und wird sicherlich auch die eine oder andere Regel ganz genau hinterfragen. Aber wir sind uns sicher, dass Figaro das ganze Hunde-1×1 schnell lernen wird, wenn man ihm mit viel liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigt und gewünschtes Verhalten fördert. Nach der Eingewöhnungszeit würde der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule dazu beitragen, Figaro noch mehr Sicherheit und Beständigkeit zu geben und die Bindung zu seinen neuen Menschen zu stärken.

Wir wünschen uns für den lebhaften Hund geduldige und liebevolle Adoptanten, die ihm genügend Zeit lassen anzukommen und sich in seiner neuen Lebenssituation einzugewöhnen. Streicheleinheiten und viel Beschäftigung mit Figaro sowie ein kuscheliges Plätzchen und ausreichend Kontakt zu Artgenossen werden sicherlich schnell einen selbstbewussten und verlässlichen Begleiter bei allen Aktivitäten aus ihm machen.

Hast du vielleicht ein warmes Körbchen und einen Platz in deinem Herzen für Figaro frei?

Er reist gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt und entfloht mit einem EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause. Er wird nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro vermittelt.

Wir bedanken uns herzlich bei der Namenspatin Lotti v. P., die dem hübschen Figaro seinen Namen geschenkt hat und ihn auch mit einer monatlichen Patenschaft unterstützt!