FYNN – ca. 4 Monate

FYNN – ca. 4 Monate

81675 München. Fynn kann Anfang Februar in seine Pflegestelle reisen!

Seine Geschichte:

Cluj, Rumänien. Elva, Ally, Fynn und Tico. 4 kleine Geschwister, die uns in einem Karton vor die Nase gestellt wurden. Eigentlich gab es noch ein Geschwisterchen mehr, das hat den harten Winter aber nicht überlebt. Die anderen 4 strotzen vor Spaß und Energie und möchten endlich ihre Betonwände verlassen und etwas vom Leben mitbekommen.

Die Bande ist absolut verspielt und aufgeschlossen. Sie sind sehr menschenbezogen und haben keine Scheu. Sie freuen sich über jede Person, die ihre 4 Wände betritt. Die Geschwisterbande ist verträglich mit Artgenossen und auch Katzen sind kein Problem. Die Welpen sind aktuell fast 4 Monate alt und werden einmal eine kleine Größe behalten.

Fynn ist der dunkelste der Welpen und hat wegen seiner schwarzen Farbe wahrscheinlich schlechtere Chancen auf eine Familie als seine Geschwister, allerdings hat er ein absolutes Babygesicht, sodass er vielleicht doch das ein oder andere Herz höher schlagen lässt. Allerdings sollte man einen Welpen natürlich nicht aufgrund seiner Niedlichkeit adoptieren, sondern auch schauen, dass er zu einem passt. Fynn ist neugierig, aufgeschlossen, absolut treu und anhänglich – vielleicht passt er ja zu euch?

Nach einem holprigen Start ins Leben sucht unsere Bande nun nach einem warmen Körbchen und nach Menschen, die erst einmal nichts von ihnen erwarten und ihnen zeigen, wie ein normales Hundeleben funktioniert. Sie sind noch ein Babies und müssen noch viel lernen. Das ein oder andere Malheur sollte man ihnen nicht übelnehmen und sie stets mit einem positiv verstärkenden Erziehungsstil begleiten. Sie freuen sich schon auf sein neues Leben mit schönen Spaziergängen in der Natur, vielen Schmusestunden und auch auf einen Besuch in der Welpenschule.

Im ersten Lebensjahr sollten Welpen so wenig wie möglich alleine sein. Außerdem steht die eher anstrengende Pubertätszeit bevor. Das Hormonchaos stellt das Leben der kleinen Racker auf den Kopf. Sie “vergessen” oft alles, was sie bisher gelernt haben und die Ohren schalten auf Durchzug. Daher ist es in dieser Phase besonders wichtig, konsequent – aber liebevoll – zu erziehen. Und es gibt auch eine gute Nachricht: Auch diese Phase geht vorüber.

Wir wünschen uns für unsere Süßen eine liebevolle Familie, die ihnen die nötige Zeit gibt, sich in neuen Situationen zurecht zu finden und ihnen bei all den neuen Herausforderungen unterstützend zur Seite steht. Dann werden sie zu selbstbewussten und loyalen Hunden heranwachsen und ihre Familien in allen Situationen treu begleiten.

Unsere Babies sind gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Sie bringen einen EU-Heimtierausweis mit und können nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro in ihr neues Leben reisen.

Wer gibt ihnen eine Chance auf ein normales Hundeleben abseits von Zwinger, Hunger und Kälte?

Vielen Dank Jasmin S. ! Du hast Fynn seinen Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden