GARY – ca. 1,5 Jahre

GARY – ca. 1,5 Jahre

Bistrita, Rumänien. Gary, unser (fast) schwarzer Diamant, möchte endlich durchstarten.

Gary, der flotte Flitzer, tauchte eines Tages im September vor unserer rumänischen Pflegestelle auf und rannte die Straße auf und ab. Wie leider sehr viele Hunde im Land wurde er vermutlich von seinem Besitzer im Stich gelassen und ausgesetzt. Es schien so, als suchte Gary nach ihm. Der hübsche Hundemann wurde von den Betreuern gefüttert und fasste Vertrauen zu den Leuten in der Pflegstelle, die ihn dann aufnahmen. Nun befindet er sich hier in Sicherheit.

In seiner Pflegestelle verhält  sich der der schlanke Rüde mit der kleinen weißen Socke am Hinterfuß freundlich, lieb und zutraulich.  Mit seinen 45 cm Höhe und seinem sportlichen Körperbau ist Gary absolut kein Stubenhocker. Das sieht man dem aufgeweckten Burschen mit dem weißen Fleck auf der Brust förmlich an. Für aktive Menschen wäre er der ideale Begleiter. Ob für lange Touren durch die Natur, am Rad laufen oder andere sportliche Aktivitäten ist Gary auf jeden Fall zu begeistern und wird sicherlich ein wunderbarer Teampartner werden, der aber nach getaner „Arbeit“ ebenso seine Streicheleinheiten genießen kann. Selbstverständlich gehören auch bei einem so freundlichen Hund wie Gary eine gute Portion Geduld, Einfühlungsvermögen und liebevoll-konsequente Erziehung dazu, bis er den Platz in seiner Familie kennt und sicher einnehmen kann. Da er bisweilen auch recht stürmisch daherkommt, sollten in seiner neuen Familie am besten keine kleinen Kinder sein. Ein eigener Garten und viele Möglichkeiten, sich aktiv zu beschäftigen, wären für Gary der Hauptgewinn. Der flotte junge Hundemann verträgt er sich bestens mit seinen Artgenossen und versteht und akzeptiert auch, wenn sie einmal nicht mit ihm tollen und spielen wollen. Ob er mit Katzen klarkommt, wurde nicht getestet.

Die Mitarbeiter in der Pflegestelle vermuten, dass Gary möglicherweise ein Thai-Ridgeback- Mischling sein könnte. Doch wer weiß schon, welche Gene sich in ihm vereint haben. Es ist allerdings nicht auszuschließen, dass der aktive Jungspund Jagdtrieb entwickeln könnte. Gary ist sehr bewegungsfreudig, doch in der Pflegestelle hat kaum jemand Zeit, sich aktiv mit ihm zu beschäftigen und so ist er auch nur selten einmal wirklich körperlich und mental ausgelastet.

Der freundliche und lebensfrohe Gary ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht und darf nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro in sein neues Zuhause ziehen. Natürlich bringt er auch seinen EU-Heimtierausweis mit.

Kannst du dir vorstellen, mit dem lebhaften und unternehmungslustigen Gary gemeinsam durchs Leben zu laufen, Abenteuer zu erleben und ein eingeschworenes Team zu werden? Auch über eine Pflegestelle würde er sich sehr freuen.

Vielen Dank Jasmin und Jan! Ihr habt Gary seinen Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden