HOPPI – ca. 7,5 Monate

HOPPI – ca. 7,5 Monate

Zalau, Rumänien. Die kleine Hoppi wartet zusammen mit ihrer Schwester Alvi auf ihre Reise ins Glück. Die beiden Welpen wurden auf einem Industriegelände gehalten und sollten dort das Grundstück bewachen. Leider waren die beiden Hundemädels aber zu freundlich und waren deshalb als Wachhunde nicht zu gebrauchen. Auch wurden sie nicht regelmäßig gefüttert und das Fell war völlig verfilzt und voller Parasiten. Unsere liebe Tierschützerin vor Ort hat die beiden Schwestern dem Besitzer abgekauft, um ihnen nun ein besseres Leben zu ermöglichen.

Die niedliche Hoppi mit ihrem kleinen rauen Schnäuzchen blickt noch etwas unsicher in die Kamera. Sie sucht aber immer den Kontakt zum Menschen und lässt sich gerne kraulen. Ob sich in ihrem Stammbaum Yorkshire Terrier oder Schnauzer Einflüsse verbergen, lässt sich nur vermuten. Sie wird sicherlich aufgrund ihrer jetzigen Größe von 30 cm und 9 kg, ausgewachsen klein bleiben.

Das niedliche Mädchen konnte leider nicht in einer hiesigen Pflegefamilie untergebracht werden, sie lebt momentan mit ihrer Schwester in einem Zwinger. Die laute Umgebung ist nicht der beste Ort für die beiden zarten Mädchen. Hoppi ist eine sehr freundliche und aufgeweckte kleine Dame, die nun die sonnigen Seiten des Lebens kennenlernen möchte.

Die kleine Hoppi ist ein Hundekind, sie hat noch keine Erziehung genossen. Dementsprechend braucht sie an ihrer Seite fürsorgliche Menschen, die bereit sind mit ihr das Hunde-Einmaleins zu üben und über das ein oder andere Malheur hinwegzusehen. Aber mit etwas Geduld, einer großen Portion Liebe und eine konsequente Führung haben alle kleinen Welpen diese Hürden gemeistert.

Ein Zwinger ist sicherlich kein adäquater Platz für eine Kindheit. Daher sollte Hoppi genau wie ihre Schwester so schnell wie möglich diesen trostlosen Ort verlassen und behütet in einer eigenen Familie aufwachsen.

Unser kleiner Schnauzi konnte noch nicht in den Genuss kommen, in einem gemütlichen Körbchen zu schlafen, schöne Spaziergänge in der Natur zu erleben sowie mit der Familie toben, einfach alle diese schönen Dinge, die ihr Leben lebenswert machen könnten.

Hoppi wird ohne Zweifel sich zu einer liebevollen Familienhündin entwickeln, die Sie nicht mehr missen möchten. Der Start in dieses wunderbare Leben könnte auch bei einer Pflegefamilie beginnen.

Hoppi tritt die Reise in ihre neue Familie gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht an. In ihrem Koffer bringt sie einen EU-Heimtierausweis mit und wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro vermittelt.

Vielen Dank Lisi! Du hast Hoppi ihren lustigen Namen geschenkt!