LOLLY

LOLLY

Lolly wurde zusammen mit ihrer Schwester Ewa aus dem öffentlichen Shelter Zalau gerettet und in unsere Obhut genommen.

Lolly – die Vorsichtige! Noch immer kommt sie nicht gerne aus ihrem Zwinger heraus. Mittlerweile werden aber Leckerlies aus der Hand genommen, und auch streicheln lässt sie sich bereits. So hat sie zumindest schonmal eine Idee davon, wie schön das Zusammenleben mit Menschen sein kann! Im Auslauf gab es auch keine Probleme mit anderen Hunden, aber sie hält sie sich eher im Hintergrund statt mittendrin mitzumischen.. Welche Vergangenheit Lolly hat, können wir nicht sagen. Aber mit den richtigen Menschen an ihrer Seite, an denen sie sich zuverlässig orientieren kann, wird Lolly sich bestimmt zu einer tollen und treuen Begleiterin entwickeln. Und wenn man Lolly in ihre klugen, schönen Augen schaut, dann sieht man, dass sie in ihrem Inneren so gerne über ihren Schatten springen würde! Lolly ist etwa 52 cm groß und bringt ein Gewicht von ca. 25 kg auf die Waage.

Lolly wünscht sich ein ruhiges Zuhause mit emphatischen, hundeerfahrenen und sehr geduldigen Menschen, die bereit sind, sie selbst das Tempo, in dem sie ankommt, bestimmen zu lassen. Das wird wahrscheinlich eine ganze Weile dauern. Ob sie das Leben im Haus bereits kennt, können wir nicht sagen, deshalb sollte man ihr das ein oder andere Malheur am Anfang auch verzeihen können. Lollys Menschen sollten auch in einer reizärmeren Umgebung wohnen, eher ländlich oder am Stadtrand. Das Leben in der Stadt mit den vielen Eindrücken könnte sie sonst anfangs überfordern. Dem Aussehen nach lässt sich nicht ausschließen, dass die Blondine auch Hütehundgene in sich trägt. Dementsprechend sollte sie gefördert und gefordert werden, sobald sie sich eingelebt hat.

Mit ihren 3,5 Jahren hat sie die Kindheit und Pubertät bereits hinter sich gelassen, aber sie hat das ganze Leben trotzdem noch vor sich und möchte noch so viel nachholen. Deshalb freut sie sich schon auf ganz viele Kuschelstunden, lange Spaziergänge und vielleicht auch den Besuch einer Hundeschule, damit sie zeigen kann, was in ihr steckt. Vielleicht kristallisiert sich ja dort auch die ein oder andere Beschäftigungsmöglichkeit für sie heraus?

Wer hat ein Körbchen für Lolly frei? Sie hat es so verdient anzukommen. Lolly reist gechipt, kastriert, geimpft, entwurmt und entfloht. Ihren EU-Heimtierausweis hat sie ebenfalls mit im Gepäck.

Nach positiver Vorkontrolle kann Lolly gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro vermittelt werden. Auch über eine Pflegestelle als Sprungbrett würde sie sich sich sehr freuen!

Danke Andrea L.! Du hast Lolly diesen hübschen Namen geschenkt und damit eine Identität.

Stand: 16.07.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden