MASCHA

MASCHA

Aufgepasst, hier kommt ein tapsiges Hundekind auf dem Weg direkt in dein Herz! Mascha wartet bereits in Deutschland auf ihr Für-Immer-Zuhause.

Man kann gar nicht anders, als sich direkt in die süße Maus zu verlieben. Mit ihrer besonders hübschen Fellzeichnung fällt sie sofort auf und mit ihrem liebevollen und freundlichen Charakter erobert sie sofort alle Herzen.

Sie wirkt trotz ihres jungen Alters sehr ruhig und ausgeglichen. Mascha brauchte am Anfang etwas Zeit, um Vertrauen zu ihren Pflegeeltern und dem dort lebenden Ersthund aufzubauen. Ist das Eis aber gebrochen, entpuppt sie sich als große Schmuserin, die einfach nur gefallen möchte. Durch diese tolle Charaktereigenschaft und ihrer inzwischen starken Orientierung an ihren Bezugspersonen (und an ihrem Pfotenkumpel) macht sie sehr schnell große Fortschritte. So klappen z.B. Stubenreinheit, Treppengehen, ins Körbchen schicken oder Autofahren schon sehr gut. Erste Kommandos lernt sie auch gerade und ist dabei immer begeistert bei der Sache. Alltägliche Geräusche, wie Staubsaugerroboter, Rasenmäher oder vorbeifahrende Autos stören sie nicht. Alleine wird Mascha aufgrund ihrer noch kurzen Zeit bei ihrer Pflegestelle und ihrem Alter noch nicht gelassen; ein kurzes Verlassen des Hauses macht ihr bisher aber nichts aus. Auch an das (zunehmend lockere) Gehen an der Leine hat sie sich inzwischen gut gewöhnt und liebt es, an den Feldwegen entlang zu schnüffeln. Andere Hunde oder zu nah kommende Katzen oder Pferde auf Spaziergängen sind zunächst gruselig. Zeigt man Mascha aber, dass man in dieser Situation für sie da ist, bleibt sie gut händelbar. Vögeln würde sie schon gerne mal hinterherspringen. Ob dies nur ihrem Alter geschuldet ist oder auch ein leichter Jagdtrieb in ihr schlummert, kann derzeit nicht gesagt werden. Das aktive Zugehen oder Berühren von fremden Menschen verunsichert Mascha momentan noch. Hier sollte man ihr zuliebe akzeptieren, dass sie entscheidet, ob und wann sie Kontakt aufnehmen und gestreichelt werden möchte. Mascha wiegt mit ihren knapp 6 Monaten 13,5 kg und wird vermutlich zu einer mittelgroßen, wunderschönen Hündin heranwachsen, die mit ihrer zukünftigen Familie durch dick und dünn gehen wird.

Wenn Mascha einen Wunschzettel schreiben könnte, dann würde an erster Stelle ein Für-Immer-Körbchen in einer ruhigen und eher ländlichen Gegend stehen. Auch ein Pfotenkumpel würde ihr die Eingewöhnung vermutlich erleichtern, sofern ihm junghundetypische Spielattacken nichts ausmachen und er kein starkes Territorialverhalten hat (das würde Mascha sehr einschüchtern). In der Familie lebende Kinder sollten auf jeden Fall schon älter sein, da Mascha schnelle Bewegungen oder lauteres Reden noch sehr verunsichern.

Wir wünschen uns für Mascha eine oder mehrere Menschen an ihrer Seite, die ihren (noch kommenden) junghundetypischen Flausen mit viel Geduld, liebevoller Konsequenz und Humor begegnen und ihr zeigen, wie toll das Leben sein kann.

Mascha kann gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro und nach positiver Vorkontrolle in ihr neues Zuhause umziehen. Den EU-Heimtierausweis bringt sie natürlich auch mit.

Vielen Dank Monika V.! Du hast Mascha ihren hübschen Namen geschenkt.

Stand 26.05.2024