MASHA

MASHA

Mit ihrer stattlichen Erscheinung und dem vorwiegend schwarzen Fell ist ein Hund wie Masha leider oft Vorurteilen ausgesetzt. Doch wer sie näher kennenlernt, wird schnell begeistert sein, denn charakterlich ist Masha eine Traumhündin – brav, aufgeschlossen und unheimlich liebevoll. Schon beim ersten Treffen kommt sie freundlich auf einen zu, um gestreichelt zu werden. Sie ist bereit, einem besonderen Menschen ihr Herz zu öffnen und treu zu begleiten.

Masha schätzen wir auf etwa 5 Jahre. Über ihre Vergangenheit wissen wir leider nichts, doch wir können uns vorstellen, dass sie bereits viele Herausforderungen gemeistert hat. Derzeit lebt sie in unserem privaten Shelter, wo sie sicher vor den Gefahren der unbarmherzigen Straße ist. Dennoch hoffen wir, dass sie dort nicht lange bleiben muss, denn jeder Tag hinter einsamen Gittern ist ein Tag zu viel, an dem sie sich nach Zuwendung und Geborgenheit sehnt.

Unsere Masha ist eine beeindruckende Mischlingsdame, die sofort die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Mit einer Schulterhöhe von etwa 62 cm und einem Gewicht von rund 36 kg strahlt sie sowohl Kraft als auch Eleganz aus. Ihre braunen Beine bilden einen edlen Kontrast zu ihrem dunklen Fell, und ihre faszinierenden bernsteinfarbenen Augen strahlen mit ihrer Persönlichkeit um die Wette. Aufgrund ihrer unbekannten Herkunft ist eine genaue Rassenbestimmung schwierig und daher rein spekulativ. Hüte- oder Herdenschutzhunde könnten jedoch Teil ihres Stammbaums sein.

Bei Hüte- und Herdenschutzhunden im Allgemeinen zeigt sich eine hohe Intelligenz, eine starke Bindung an ihre Familie sowie eine natürliche Beschützermentalität. Sie zeichnen sich zudem durch extreme Loyalität aus und sind bekannt dafür, eigenständig zu denken. Mit einfühlsamer und souveräner Begleitung sowie ausreichender geistiger und körperlicher Beschäftigung werden sie zu wunderbaren Gefährten, die das Leben ihrer Besitzer auf vielfältige Weise bereichern können. Masha genießt Spaziergänge und würde bestimmt auch gerne viel Zeit in der Natur verbringen, weshalb sie sich besonders über aktive Adoptanten freuen würde.

Die kluge und lernwillige Masha läuft bereits gut an der Leine und zeigt den starken Wunsch, den Menschen zu gefallen. Bislang hat sie jedoch keinerlei Erziehung erfahren und ihre bisherige Welt hatte wenig mit der eines Haushundes zu tun. Daher ist sie auf die verständnisvolle und geduldige Anleitung ihrer neuen Bezugspersonen angewiesen, um zu verstehen, zu lernen und zu wachsen. Ein eher ländliches Zuhause mit Garten wäre für Masha ein wahres Paradies. Mit anderen Fellnasen versteht sie sich problemlos, ob sie auch Katzen mag, können wir aktuell nicht testen.

Nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 500 Euro reist Masha kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und mit einem EU-Heimtierausweis.

Gesucht, gefunden, geliebt – wer erfüllt Mashas größten Traum? Auch das Angebot einer passenden Pflegestelle wäre eine riesige Unterstützung für sie.

Ein herzliches Dankeschön geht an Emanuela B. für die Übernahme ihrer Namenspatenschaft.

Stand: 29.06.2024