MATS

MATS

Mats versteht die Welt nicht mehr. Vor ein paar Wochen war seine Welt noch in Ordnung. Dann starb sein Frauchen. Ihr Sohn hat den Hund dann im Shelter abgegeben, weil er sich nicht um Mats kümmern kann. Jetzt sitzt Mats auf engsten Raum im lauten Shelter und wartet auf einen Neustart. Glück im Unglück, wenigstens wurde er nicht einfach ausgesetzt. Mats, der vorher Sefu hieß, ist bereit seine Vergangenheit wie seinen ersten Namen, abzuschütteln und mit dem neuen Namen neu zu beginnen. Hauptsache er muss nicht mehr im Shelter bleiben. Das wunderhübsche Kerlchen mit dem treuen Blick und der äußerst interessanten Fellzeichnung im Gesicht ist ein wahrer Hingucker. Mats ist superfreundlich und liebt Menschen. Hunde und Katzen konnten bisher nicht getestet werden.

Wer hat ein Körbchen frei und sucht einen Hund, der die Kinderstube bereits hinter sich gelassen hat und auch nur noch gelegentlich pubertäre Anwandlungen hat, der aber noch jung und dynamisch ist? Dann seid ihr bei Mats genau richtig.

Mats wünscht sich eine aktive Familie, mit der er so richtig Gas geben kann, denn schließlich hat er noch sein ganzes Leben vor sich. Mit seinen 50 cm hat er eine schöne mittlere Größe. Auch wenn er das Leben im Haus bereits kennt, sollte man Mats erstmal genügend Zeit zum Ankommen geben. Mats freut sich auf viele Abenteuer in der Natur, den Besuch einer positiv verstärkend arbeitenden Hundeschule und viele Kuschelstunden. Auch über Kopfarbeit würde Mats sich freuen, damit ihm nicht langweilig wird.

Mats ist jederzeit bereit. Er reist kastriert, gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt. Gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro kann er nach positiver Vorkontrolle vermittelt werden.

Auch über eine Pflegestelle würde Mats sich sehr freuen.

Danke, Mila! Du hast Mats mit Deiner Namenspatenschaft eine zweite Chance gegeben.

Stand: 21.05.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden