MAURIZIO

MAURIZIO

Maurizio hat in seinem jungen Leben schon einiges mitmachen müssen. Er und ein paar andere Katzen wurden in einem Industriegebiet ganz in der Nähe von Bahngleisen gefunden. Dies war selbstverständlich keine katzengerechte Umgebung und es war außerdem sehr schwierig, dort geeignete Nahrung zu finden. Dementsprechend abgemagert wurde Maurizio zum nächstgelegenen Tierarzt gebracht. Dort stellte sich heraus, dass er eine Augeninfektion und vernarbtes Gewebe im rechten Ohr hatte. Die Infektion konnte glücklicherweise gut behandelt werden und hat sein Sehvermögen in keinster Weise beeinträchtigt.

Bei Maurizio fällt natürlich sofort auf, dass ihm ein Stück vom rechten Ohr fehlt, was aber keine Auswirkungen auf seine Gesundheit hat. Die Untersuchungen ergaben, dass die Verletzung schon etwas älter und mit der Zeit selbstständig verheilt ist. Er braucht hierfür also keine Medikamente. Um mögliche zukünftige Komplikationen zu vermeiden, genügt es, die Ohren regelmäßig zu reinigen.

Aufgrund seiner Vergangenheit ist Maurizio ein relativ kleiner und dünner Kater. Allerdings hat er einen so großen Appetit, dass sich das wahrscheinlich bald ändern wird. Und obwohl er in so einer unschönen Gegend aufgewachsen ist, ist er sehr freundlich und zutraulich. Er hat sehr viel Energie und liebt es gleichermaßen, mit anderen Katzen und mit Menschen zu spielen. Außerdem ist er sehr verschmust und obwohl sein Ohr beschädigt ist, möchte er nicht darauf verzichten, dort regelmäßig gekrault zu werden.

Maurizio versteht sich sehr gut mit seinen Artgenossen. Er sucht nie Streit und möchte eigentlich immer spielen. Allerdings kommt er auch sehr gut alleine zurecht, weshalb er auch in Einzelhaltung vermittelt werden kann.

Wegen seiner Vorgeschichte kann Maurizio allerdings nur als reine Wohnungskatze vermittelt werden. Über einen vernetzten Balkon, auf dem er sein neues Königreich begutachten kann, würde er sich aber bestimmt freuen. Dies ist aber keine Voraussetzung für die Vermittlung.

Der junge Kater kann ab sofort seine Reise in sein neues Zuhause antreten und ist, wie all unsere Katzen, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Außerdem wurde er negativ auf FIV und FeLV getestet und bringt auch gleich einen EU-Heimtierausweis mit. Nach einer positiven Vorkontrolle und einer Schutzgebühr in Höhe von 250 Euro steht seiner Reise in seine neue Heimat nichts mehr im Wege.

Danke an Sarah Y., dass du Maurizio seinen Namen geschenkt und damit einen wesentlichen Teil zur Vermittlung beigetragen hast.

Stand: 11.07.2024