PAULE – ca. 4 Jahre

PAULE – ca. 4 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Paule ist ein ausdrucksstarker und kräftiger Rüde. Wie so viele rumänische Hunde kommt er ohne Geschichte zu uns. Vielleicht hatte er noch nie ein richtiges Zuhause, vielleicht wurde er aber auch ausgesetzt, weil seine Menschen den Spaß an ihm verloren oder kein Geld mehr für Futter und Pflege zur Verfügung hatten. Wir wissen nur, dass Paule eines Tages zum Public Shelter in Baia Mare gebracht wurde. Hier wartet er nun traurig darauf, dass sein Schicksal sich zum Guten wendet und er liebevolle und hundeerfahrene Adoptanten findet, die für immer an seiner Seite bleiben und ihm zeigen, wie schön das Leben als Haushund sein kann.

Mit der Schulterhöhe von ca. 70 cm ist Paule ein imposanter Rüde. Er hat etwas struppiges, schwarz-weiß geschecktes Fell und ist wahrscheinlich ein Herdenschutzhund-Mix. Was Paule bisher in seinem Leben erlebt hat, wissen wir leider nicht. Paule hat sich in der zeit im Shelter aber toll entwickelt und ist super nett zu uns Menschen. Wie ein Riesenbaby hüpft er fröhlich über die Wiese, wenn man ihn zum Spielen auffordert.

Obwohl Paule ein Hund ist, der vielleicht etwas länger brauchen wird, um in einem neuen Leben anzukommen, sind wir sicher, dass er doch noch jung genug ist, Vertrauen in die Menschen aufzubauen und ein normales Leben als Haushund zu führen. Paule möchte noch so viel mehr kennenlernen und erleben als ein einsames und trauriges Leben in einem rumänischen Shelter.

Es ist davon auszugehen, dass Paule noch keine Erfahrungen mit dem Leben im Haus sammeln durfte und noch viel zu lernen hat. Deshalb ist es besonders wichtig, dass er möglichst bald das Shelter verlassen und einen verlässlichen Lebensmittelpunkt bei hundeerfahrenen Menschen finden kann, die ihm geduldig, aber bestimmt seinen Platz im Leben zeigen können. Nach der Eingewöhnungszeit würde der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule dazu beitragen, Paule mehr Sicherheit und Beständigkeit zu geben und die Bindung zu seinen neuen Menschen zu stärken.

Wir wünschen uns für Paule geduldige Adoptanten, die über Hundeerfahrung verfügen und sich schon mit den rassetypischen Eigenschaften eines Herdenschutzhundes auseinandergesetzt haben. Paule sollte möglichst in ein ländliches, reizarmes Zuhause vermittelt werden – am besten zu Menschen, die ihm ein eingezäuntes Grundstück bieten können, auf dem er sich frei bewegen darf. Unter den richtigen Bedingungen werden ein einfühlsamer Umgang und viel Beschäftigung mit dem kräftigen Rüden sowie liebevolle, aber konsequente Erziehung und ausreichend Kontakt zu Artgenossen sicherlich einen selbstbewussten und ausgeglichenen Hund aus ihm machen. Auch eine erfahrene Pflegestelle wäre für den verunsicherten Rüden eine gute Starthilfe in sein neues Leben.

Paule reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht mit einem EU-Heimtierausweis in sein neues Zuhause. Er wird nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro vermittelt.

Vielen Dank lieber Dave! Du hast Paule seinen Namen und damit eine unverwechselbare Identität geschenkt.