PEPINO – ca. 2 – 3 Jahre

PEPINO – ca. 2 – 3 Jahre

18374 Zingst. Pepino kann im Januar in seine Pflegestelle reisen!

Seine Geschichte:

Baia Mare, Rumänien. Wir können nur ahnen, was es braucht, einen Hütehund-Mix in nur 2 – 3 Lebensjahren zu einem skeptischen, vorsichtigen Rüden zu machen. Und auch seine 56 cm Körpergröße scheinen Pepino in dieser Zeit keinen Schutz geboten zu haben. Umso mehr wünschen wir ihm ein liebevolles, ruhiges Zuhause, das Pepino die Chance, vor allem aber auch die schützende Hand bietet, die ihm bisher verwehrt worden war. Pepino gewöhnt sich täglich mehr an sein Geschirr und auch die Leine, jedoch mit einem Rest an Misstrauen und Unsicherheit. Gleiches gilt für das Anfassen und Streicheln, Pepino duldet beides, aber den Genuss wird er wohl erst in seiner neuen Familie entdecken. Auch Leckerlis nimmt er nur ganz behutsam und aus vertrauten Händen.

Was du außerdem zu Pepino wissen solltest: Wir gehen davon aus, dass er noch nie in einem Haushalt gelebt hat. Daher suchen wir für Pepino ein schönes Zuhause mit einem großen, eingezäunten Garten bei lieben und hundeerfahrenen Menschen. Menschen, die ihm mit viel Geduld und Empathie das Leben in einem Haushalt beibringen. Menschen, die ihm zeigen, dass das Laufen an der Leine kein Problem ist und ihm Sicherheit vermitteln.

Kinder sollten mindestens im Teenager-Alter sein und einen verantwortungsbewussten Umgang mit Hunden kennen. Nach einer für ihn angemessenen Eingewöhnungsphase wäre der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule für Pepino von Vorteil, um mit anderen Fellkumpels herumtollen zu können und mit dir gemeinsam das Hunde 1 x 1 zu erlernen. Dies fördert auch die Bindung zwischen Hund und Mensch.

Zeigst du Pepino, dass es auch gute Menschen gibt und wie schön das Leben sein kann? Das wäre toll, denn sein Köfferchen hat er bereits gepackt. Pepino reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht in sein neues Zuhause und darf nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro in sein neues Zuhause ziehen. Auch über eine Pflegestelle würde er sich sehr freuen. Sein EU-Heimtierausweis ist bereits in seinem Köfferchen.

Vielen Dank Sarah B.! Du hast Pepino seinen Namen geschenkt!