RENOIR

RENOIR

Renoir konnte im Mai 2024 in seine Pflegestelle reisen und beweist nun allen, wie toll er ist!   Renoir verteilt seine Liebe zwischen Zwei- und Vierbeinern und freut sich sehr über seine neu gewonnene Freiheit!

Renoir gewöhnt sich in der Pflegestelle immer mehr ein. Dort lebt der gutmütige Rüde mit anderen Hunden zusammen. Er hält sich zurück und geht mit seinen neuen Freunden sehr respektvoll um. Endlich hat er die nötige Ruhe und Zeit, eine ganz neue Welt kennenzulernen. Renoir geht gerne spazieren und läuft bereits gut an der Leine. Anfangs noch schüchtern, taut er immer mehr auf. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass er sehr verspielt ist, was der wunderbare Renoir bisher gar nicht zeigen konnte. Immer mehr kommt er aus sich heraus, wird mutiger, bleibt aber dabei immer noch der sanfte zauberhafte Riese, der das neue Leben immer mehr genießen kann.

Renoir hat auf der Straße in Rumänien in einem Rudel gelebt mit Rüden und Hündinnen, mit denen er sehr gut auskam. Das arme Tier litt unter der Hautkrankheit Demodex, die unbehandelt zur furchtbaren Qual wird. Renoir wurde daher ins Shelter gebracht. Hier wurde er mit Medikamenten versorgt und konnte geheilt ausreisen. Renoir wird auf etwa 6 Jahre geschätzt. Mit 65 bis 70 cm Größe ist Renoir kein Kleiner, aber sein abwartendes und vorsichtiges Wesen macht aus ihm einen sanften Riesen.

Wir gehen davon aus, dass Renoir einen Hütehund- oder Herdenschutzhund-Mischling ist. Was bedeutet das? Nachdem er bei euch in Ruhe angekommen ist und in langsamen Schritten Vertrauen fasst, wird Renoir sehr viel lernen müssen. Stubenreinheit, Leinenführigkeit, Rückruf, Arztbesuche, schrittweise das Alleinsein – jede Familie schreibt ihre eigenen Regeln, die die Bedürfnisse ihres Schützlings berücksichtigen. Wenn ihr mit Hütehunden oder Herdenschutzhunden schon Erfahrungen habt, wisst ihr, dass Hütehunde auf der einen Seite sehr gelehrig sind und sich für ihre Menschen verantwortlich fühlen, Herdenschutzhunde eher sehr eigenständig sind und eine souveräne Bezugsperson benötigen. Für beide Charaktere aber gilt, dass sie faszinierende Wesen sind, sensibel und feinfühlig, die den fürsorglichen Kontakt zu ihren Menschen sehr genießen. Hundeschulen und Hundetrainer können euch mit positiver Unterstützung helfen und aus euch und Renoir ein ganz besonderes Team machen, das sich ein ganzes Hundeleben lang vertraut.

Renoir kann gerne in Beverungen besucht werden, wenn ihr Interesse habt, dem reizenden Jungen ein Zuhause für sein ganzes Hundeleben lang zu schenkend.

Renoir ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro und mit gültigem EU-Heimtierausweis vermittelt.

Wir danken der Patin Rosi für Renoirs schönen Namen, der damit seine Identität erhalten hat.

Stand: 31.05.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden