SOUL

SOUL

Die aufgeweckte Soul wartet in ihrer Pflegefamilie auf ihr Für-Immer-Zuhause. Dort kann sie seit Mitte Mai in Ruhe ankommen, die Welt entdecken und täglich neue Fortschritte machen. Zu ihren Menschen ist sie offen, zugewandt und herzlich – Fremde brauchen jedoch eine große Portion Geduld und Leckerlis, um bei ihr beliebt zu werden. Hat sie dich jedoch erst einmal in ihr Herz geschlossen, gibt es kein Halt mehr – vor allem nicht, wenn es um ein Wiedersehen geht, da ist die Freude groß!

Langsam erkundet Soul das Stadtleben, kennt vorbeifahrende Autos und Radfahrer. Situationsbedingt gibt es noch manche Dinge (Mülltonnen z.B.), die ganz vorsichtig und mit Bedacht erkundet werden. Andere Hunde sind für sie manchmal unheimlich, aber oft auch sehr spannend, sodass wir daran arbeiten, dass nicht jedem „Hallo“ gesagt werden kann. Nach dem ersten Beschnuppern lässt die Anspannung nach und auch ein Spaziergang mit anderen Vierbeinern meistert sie super. Kinder sind ihr noch sehr suspekt, vermutlich sind sie ihr neu.

Eins kann auf jeden Fall gesagt werden, mutig ist sie – denn durch ihre Bezugspersonen lässt sie sich an alle Situation heranführen, sodass diese gemeinsam gemeistert werden können.
Sie läuft, tobt und buddelt gerne, aber mindestens genauso gerne kuschelt (gerne auch direkt auf dem Schoß) und genießt sie die Zuwendung ihrer Pflegefamilie. Sie kennt die ersten Kommandos, wartet geduldig auf ihr Futter, fährt gut im Auto mit und auch in der Stubenreinheit ist sie bereits weit gekommen. Das Alleinbleiben müsste langsam geübt werden; die Wäsche im Keller anstellen oder duschen gehen ist auch jetzt schon kein Problem.

Inzwischen ist Soul ca. 45 cm groß und 13 kg schwer, die Tierärztin meinte, dass sie wohl bei ca. 20 kg landen wird. Ansonsten sind ihre weichen Augen und besonders ihre Hasenohren ein absoluter Magnet für vorbeilaufende Passanten – verständlich, wie soll man ihr auch widerstehen!

Es wird Hundeverstand und Aktivität brauchen, um Soul gerecht zu werden. Deshalb suchen wir für sie ein Zuhause mit souveränen Bezugspersonen, welche ihr die nötige Sicherheit geben können, Geduld mitbringen und ihr Herz für die kleine Maus öffnen möchten – denn dann wird Soul zur treuen Begleiterin, die gerne mit dir durchs Leben geht.

Sie freut sich schon auf ihr neues Leben mit schönen Spaziergängen in der Natur, vielen Schmusestunden und auch auf einen Besuch in der Welpenschule.

Im ersten Lebensjahr sollten junge Hunde so wenig wie möglich allein sein. Außerdem steht die eher anstrengende Pubertätszeit bevor. Das Hormonchaos stellt das Leben der kleinen Racker auf den Kopf. Sie “vergessen” oft alles, was sie bisher gelernt haben, und die Ohren schalten auf Durchzug. Daher ist es in dieser Phase besonders wichtig, konsequent – aber liebevoll – zu erziehen. Eine positiv arbeitende Hundeschule hilft bestimmt dabei. Und es gibt auch eine gute Nachricht: Auch diese Phase geht vorüber!

Soul ist geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht und besitzt ihren EU-Heimtierausweis. Nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro kann sie in ihr neues Zuhause ziehen.

Wer verliebt sich in unsere kleine Schönheit und möchte sie persönlich in ihrer Pflegestelle kennenlernen?

Vielen Dank Maren! Du hast Soul ihren schönen Namen geschenkt!

Stand: 03.07.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden