SPROTTE – ca. 2,5 Jahre

SPROTTE – ca. 2,5 Jahre

Baia Mare, Rumänien. Sprotte kam wie die meisten unserer Schützlinge von der Straße zu uns. Nachdem sie wahrscheinlich tagelang auf der Suche nach Futter und einem trockenen Unterschlupf herumgeirrt war, wurde sie eingefangen, in einen Transporter verfrachtet und über rumpelnde Straßen zum Shelter gefahren. Man kann sich vorstellen, welche Angst die junge Hündin gehabt haben muss.

Nun möchten wir der schönen jungen Hündin unbedingt helfen, ein schönes neues Zuhause bei tierlieben Menschen zu finden, die ihr zeigen möchten, wie schön das Leben in einer Familie sein kann.

Sprotte hat kuschelig weiches, schwarz-weißes Fell und mit ihren braunen Knopfaugen und ihrem treuen Blick bringt sie jedes Herz zum Schmelzen. Sprotte ist schätzungsweise 2,5 Jahre alt und wird zu einem mittelgroßen bis großen Hund heranwachsen. Trotz ihrer traurigen Vergangenheit hat sie den Glauben an die Menschen nicht verloren. Sie geht aufgeschlossen und sehr freundlich auf jedermann zu und lässt sich gerne streicheln. Auch andere Hunde mag sie sehr. Über ihr Verhalten Katzen gegenüber können wir leider nichts sagen.

Sprotte ist eine besonders liebe und freundliche Junghündin. Aber von dem Leben als wohlerzogener Haushund hat sie noch nichts gehört. Leinenführigkeit und Stubenreinheit sind ihr genauso unbekannt wie Kommandos und Verhaltensregeln im Haus. Aber wir sind uns sicher, dass Sprotte das ganze Hunde-1×1 im Handumdrehen lernen wird, wenn man ihr mit viel liebevoller Konsequenz Grenzen aufzeigt und gewünschtes Verhalten verstärkt.

Ihrem Alter entsprechend wird Sprotte in den nächsten Monaten in die Pubertät kommen. Ihre Adoptanten sollten sich über diese Phase im Leben eines Hundes informiert haben, denn sie ist entscheidend für seine Entwicklung und man braucht wie beim Umgang mit menschlichen Teenagern viel Geduld und Gelassenheit. Wir können nicht ausschließen, dass Sprotte Hüte- oder Herdenschutzgene in sich trägt. Darauf sollte sich ihre neue Familie in jedem Fall einstellen. Wir suchen daher auch ein eher ländliches Zuhause für sie.

Nach der Eingewöhnungszeit in ihr neues Zuhause würde der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule dazu beitragen, Sprotte noch mehr Sicherheit und Beständigkeit zu geben.

Wir wünschen uns für Sprotte geduldige und liebevolle Adoptanten, die ihr genügend Zeit lassen anzukommen und sich in ihrer neuen Lebenssituation einzugewöhnen. Ihre Menschen sollten viel Zeit für Streicheleinheiten und Beschäftigung mit Sprotte haben und ihr ein kuscheliges Körbchen und ausreichend Kontakt zu Artgenossen bieten können. Auch eine Pflegestelle wäre toll um endlich durchstarten zu können.

Sprotte reist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht mit einem EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause. Sie wird nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 450 Euro vermittelt.

Vielen Dank Jennifer F.! Du hast Sprotte ihren Namen geschenkt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden