STRUPPI

STRUPPI

Struppi durfte vor zwei Wochen in seine Pflegestelle reisen. Vom Anfang an verstand er sich gut mit dem Ersthund, war respektvoll und neugierig und total freundlich gegenüber Menschen. Der dreijährige Rüde liebt es Streicheleinheiten zu bekommen und ganz im Mittelpunkt zu stehen. Dabei schaut er einem meist ganz tief in die Augen, kommt bei der kleinsten Berührung total zur Ruhe und kann gar nicht genug Kuscheleinheiten kriegen. Im Spiel mit dem Ersthund ist er immer etwas tapsig und unbeholfen, aber stets freundlich, deeskalierend und aufmerksam.

Das Struppi vor zwei Wochen noch keine Treppen steigen wollte, ist mittlerweile Schnee von gestern, denn er liebt es rauszugehen und freut sich jedes Mal wie ein Honigkuchenpferd, wenn ihm das Geschirr angelegt wird. Draußen ist Struppi sehr außenfokussiert, aber mit einem konsequenten und liebevollen Training kann man mit ihm bestimmt schnell zu einem guten Team werden und zusammenwachsen. Wir merken nach nur zwei Wochen schon deutliche Fortschritte, denn er lernt sehr schnell und weiß mittlerweile die Leine besser einzuschätzen.

Wenn andere Hunde unfreundlich zu ihm sind, sagt Struppi auch mal seine Meinung. In der Wohnung schlägt er manchmal aber immer seltener an. Dabei zeigt er kein aggressives oder reinsteigerndes Verhalten, sondern teilt einfach mit, dass er etwas „komisch“ findet. Hierbei muss ihm gezeigt werden, dass er nicht die Verantwortung hat und diese einfach abgeben kann. Struppi war kurzzeitig ein Kettenhund auf einem Hof, was sicherlich seine Spuren hinterlassen hat.

Er ist mittlerweile stubenrein und kann zusammen mit dem Ersthund schon gelegentlich einige Stunden allein bleiben. Das komplette allein sein konnte noch nicht getestet werden. Auf Vögel oder Katzen hat Struppi draußen bisher nicht reagiert.

Vor lauter Freude auf alle Dinge, die ihm Spaß machen oder lecker schmecken ist Struppi manchmal ein bisschen übermütig und euphorisch und springt einen dann gerne beherzt an. Mit seinen ca. 50 cm Schulterhöhe und 24 kg ist das nicht für jeden Menschen was. Aber mit einem guten Training der Impulskontrolle sollte auch das bald kein Problem mehr für ihn sein.

Struppi hat ein reines Herz und eine liebevolle Seele, die man nur liebhaben kann, wenn man sie einmal richtig kennengelernt hat.

Struppi ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro und mit gültigem EU-Heimtierausweis vermittelt.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir der Patin Anja N., die Struppi den Namen und damit eine wertvolle Identität geschenkt hat.

Stand: 08.06.2024

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden