TARA

TARA

Die wunderschöne Tara ist eine junge Hündin auf der Suche nach einer besseren Zukunft. Sie wurde zusammen mit ihrer Schwester Peekapoo verlassen aufgegriffen – wie ihr bisheriges Leben verlaufen ist, wissen wir leider nicht.

Im Moment sind Peekaboo und Tara in einer privaten rumänischen Pflegestelle untergebracht, aber dort können sie natürlich nicht für immer bleiben. Unsere bemühten Mitarbeiter*innen geben zwar ihr Bestes, um den Hunden den Aufenthalt möglichst erträglich zu machen. Aber ihre Zeit reicht bei weitem nicht aus, den jungen, aktiven Hündinnen gerecht zu werden. Deshalb bemühen wir uns, den beiden Hübschen nun die Chance auf ein neues, besseres Leben bei liebevollen Menschen zu geben, die an ihrer Seite bleiben und ihnen zeigen, wie schön das Leben als Haushündin sein kann.

Mit einer aktuellen Schulterhöhe von ca. 50 cm gehört Tara zu den mittelgroßen Hündinnen, es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass sie auch eine große Größe erreicht. Sie hat kurzes, blondes Fell und ein ganz besonders hübsches Gesicht, lustige, kleine Klappöhrchen und schwarze Knopfaugen mit einem wachen Blick. Tara ist ca. fünf bis sechs Monate alt und zeigt sich hier in der Pflegestelle noch etwas zurückhaltend. Zu ihren Bezugspersonen hat sie bereits ein Vertrauensverhältnis aufgebaut und ist sehr freundlich und zugewandt, aber fremde Menschen machen ihr noch etwas Angst. Kinder, Artgenossen und sogar Katzen kennt sie bereits. Bestimmt wird es liebevollen und geduldigen Menschen schnell gelingen, Taras Vertrauen zu gewinnen und ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

Es ist davon auszugehen, dass Leinenführigkeit und Stubenreinheit Tara genauso unbekannt sind wie die Verhaltensregeln im Haus. Altersentsprechend kommt sie bald in die Pubertät und wird sicherlich, wenn sie sich erst eingelebt hat und ihren neuen Menschen vertraut, auch die eine oder andere Regel ganz genau hinterfragen. Aber wir sind uns sicher, dass die schlaue Hündin das ganze Hunde-1×1 schnell lernen wird, wenn man sie liebevoll erzieht und unterstützt. Nach der Eingewöhnungszeit würde der Besuch einer positiv arbeitenden Hundeschule dazu beitragen, Taras Selbstbewusstsein zu stärken und die Bindung zu ihren neuen Menschen zu festigen.

Wir gehen davon aus, dass Tara eine Schäferhund-Mix-Hündin ist und auch rassetypischen Eigenschaften entwickeln wird. Deshalb wünschen uns engagierte und etwas hundeerfahrene Adoptanten, die sich darauf freuen, eine dynamische und aktive, junge Hündin zu erziehen und ihre angemessene Auslastung zu bieten. Sie sollten Tara Streicheleinheiten, ein kuscheliges Plätzchen und viel Kontakt zu Artgenossen bieten können. Reichlich Auslauf und Kopfarbeit werden Tara körperlich und mental auslasten und sie zu einem anhänglichen Familienmitglied reifen lassen.

Auch über eine Pflegestelle für Tara, in der die junge Hündin die ersten Schritte in ein artgerechtes Hundeleben machen kann, würden wir uns sehr freuen.

Tara reist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht mit einem EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause. Sie wird nach einer positiven Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 500 Euro vermittelt.

Unser besonderer Dank geht an die Namenspatin Sunny W., die Tara ihren Namen und damit eine eigene Identität geschenkt haben.

Stand: 06.06.2024