WUSCHELINE – ca. 4 Jahre

WUSCHELINE – ca. 4 Jahre

Bistrita, Rumänien. Wuscheline – ein Name, ein Fell, unendlich viel Liebe. Ohne Frage ist unsere ungefähr 4 Jahre alte Wuscheline eine ganz bezaubernde Hündin, die ihren Namen in niedlichster Form lebendig werden lässt. Mit ihrer kompakten Größe von 40 cm ist sie zudem genau die richtige Portion Glück für jedes Zuhause.

Über Wuschelines Vergangenheit können wir leider nur wenig sagen, aber vieles deutet darauf hin, dass sie wohl nie die Gelegenheit hatte, in ein warmes Körbchen zu kuscheln, schöne Spaziergänge zu erleben oder ihr eigenes Spielzeug stolz herumzutragen. Dass sie den Menschen anfangs noch leicht schüchtern begegnet, ist ebenfalls ein Anzeichen dafür, dass sie liebevolle Zuwendung und Ansprache vermisst haben muss.

Aktuell ist die kleine Dame in einer privaten Auffangstation untergebracht, wo ihr unheimlich freundliches und liebes Wesen von Tag zu Tag mehr zum Vorschein kommt. Geduldig wartet sie, bis man ihr ein bisschen Qualitätszeit schenkt, und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit.  Auch mit den anderen Hunden vor Ort zeigt sie sich ausnahmslos verträglich. Wie sie auf Katzen reagiert, konnten wir bisher noch nicht testen.

Wuscheline mag die Menschen sehr und bringt somit wunderbare Voraussetzungen mit, um sich gut in ihr zukünftiges Leben als Familienhündin einzufinden. Dennoch darf man nicht vergessen, dass die süße Maus in Bezug auf das umfangreiche Haushund-ABC noch viel verstehen, lernen und aufholen muss. Ein behutsames Heranführen und die Gewissheit, dass sie sich jederzeit auf die Unterstützung und das Verständnis ihrer Adoptanten verlassen kann, wird ihr bestimmt dabei helfen.

Das goldige Mischlingsmädchen könnte aufgrund ihres Aussehens Terrier-Gene in ihrem Stammbaum haben. Um sicherzustellen, dass sie sich rundum wohlfühlt, ist eine körperliche sowie geistige Auslastung, ganz nach ihren Bedürfnissen, wichtig. Die Spuren eines harten und entbehrungsreichen Straßenlebens sind bei Wuscheline nicht nur an ihrem stark pflegebedürftigen Fell erkennbar, sondern auch an einem sichtbar fehlenden und einem abgebrochenen Zahn. Obwohl sie dadurch wohl keine Beeinträchtigung hat, ist ein Tierarztbesuch dennoch ratsam, um mögliche Schmerzen auszuschließen.

Nach einer erfolgreichen Vorkontrolle und der Übernahme einer Schutzgebühr von 450 Euro steht unserem Vierbeiner-Schätzchen nichts mehr im Wege, um in ihr wohlverdientes zweites Hundeleben zu starten. Zu diesem Zeitpunkt wäre sie kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und im Besitz eines EU-Heimtierausweises.

Wer erkennt in unserer Wuscheline seine Traumhündin und schenkt ihr eine Zukunft? Auch eine vorübergehende Pflegestelle wäre für sie von unschätzbarem Wert.

Wir danken Christine M.-S. herzlich für die Übernahme ihrer Namenspatenschaft.